Event: Interactive Cologne im Kölner Dom

Besucher: ca. 600

Unsere Zukunft ist digital – und somit kann sie gehackt werden. Genau deshalb haben sich Entwickler und Designer während der INTERACTIVE COLOGNE zusammengefunden. Wir wollten genau wie sie vorgehen, um ein unvergessliches Event zu realisieren.

Es wurde eine App entwickelt, die die IP-Adressen der Smartphones ausliest und diese über den Rechner des Musikers individuell ansteuerbar macht – genauso wie die über 10.000 Pfeifen der Dom-Orgel.

Live performt wurden damit nicht nur die eigens komponierten Stücke – sondern auch das dazu passende Lichtspiel, zusammengesetzt aus den 72 Farben des Richter-Fensters im Kölner Dom.

Eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands, ein Werk des teuersten leben Künstlers der Welt und die Handys der geladenen Gäste. Schließlich wurde alles mit drei Musikkünstlern wieder in einer interaktiven Komposition verschmelzen lassen.

Wlan für Events wurde beauftragt im Kölner Dom WLan zur Verfügung zu stellen um eine geringe Latenz zwischen Orgel und Smartphones zu realisieren.

Andere Projekte